Boris Konyschew gratuliert seinem Sohn Dmitrij zum Sieg